Lange Schultage, leckerer Lunch

Ungefähr zwölf Jahre hat es gedauert, doch so langsam habe ich den Dreh endlich raus: das richtige Lunchpaket für die Mittagspause einzupacken ist schließlich eine Wissenschaft für sich! 

Es fängt an beim richtigen Behältnis. Dicht muss es sein, praktisch, und möglichst auch noch gut aussehend. Für Müsli oder Suppen nehme ich gerne Weckgläser mit, die halten garantiert dicht.

Am wichtigsten ist jedoch immer noch der Inhalt. Selbstgemachtes Essen ist häufig nicht nur gesünder, sondern auch günstiger als gekauftes. Ich esse in der Schule am liebsten etwas Leichtes, um einem Nachmittagstief vorzubeugen und mich auch nach der Freistunde noch konzentrieren zu können. Meistens variiere ich zwischen diesen drei Rezepten:

Bircher Müsli mit frischem Obst: Dafür am Abend zuvor ein wenig ungesüßtes Früchtemüsli oder einfach nur Haferflocken mit Naturjoghurt in ein Weckglas füllen und über Nacht im Kühlschrank lagern. Wenn ich Lust auf ein bisschen Süßes habe, gebe ich noch Ahornsirup dazu. Morgens kommen ich noch Mandeln und mein kleingeschnittenes Lieblingsobst ins Glas, so dass ich in der Schule einen leckeren und gesunden Snack habe.

Wer gerne neue Trends ausprobiert, kann im Bioladen Chia-Samen kaufen und diese statt des Müslis probieren. Die haben zwar einen stolzen Preis, sind aber auf jeden Fall interessant.

Der Salat mit Kichererbsen ist ein bisschen ambitionierter, lässt sich jedoch schon am Abend vorbereiten. Einfach Tomaten, Radieschen, Gurke, rote Zwiebel und Paprika in mundgerechte Stücke schneiden. Kichererbsen aus der Dose zwanzig Minuten kochen und abgießen. Eine kleine Portion aus  Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel und Piment auf einem Teller mischen und die Kichererbsen darin schwenken. Nun kannst du die Kichererbsen auf dem Gemüse anrichten. Zum Salat passt eine einfache Essig-Öl Sauce, die du am besten in einem kleinen Extra-Gefäß mitnimmst.

Neben den Chia-Samen noch ein Trend, den mitzumachen sich lohnt: Avocado Toast esse ich fast jeden Tag, denn er ist so simpel, dass die Bezeichnung „Rezept“ eigentlich nicht ganz passt. Ich toaste dafür eine Scheibe Graubrot oder Vollkorn-Toast, schneide das Fruchtfleisch einer halben Avocado in Scheiben und belege damit das Brot. Zum Würzen reichen Salz und frisch gemahlener Pfeffer, auch ein Spritzer Zitronensaft passt gut dazu.

Eure Luise

Wirtschaft aktuell

Themen, die unter den Nägeln brennen (z.B. zur Finanzkrise, Staatenpleiten und Staatsverschuldung) in aktuellen Handelsblatt-Artikeln für Schüler - didaktisch aufbereitet. Nutzen Sie das kostenlose Angebot für Ihren Unterricht in der Sek ll.

alle Artikel