Tricks und Kniffs für eine Online-Bewerbung

Der Trend geht zur Online-Bewerbung. Die klingt nach schnell und einfach.  Und doch will die Bewerbung  gut aufgesetzt sein. Tipps für eine perfekte Bewerbung findest du hier:

Wann online bewerben? 
Nur dann, wenn es das Unternehmen wirklich verlangt und eine E-Mail-Adresse angegeben ist. Dann gibt es zwei Wege: das angebotene Formular der Firma Schritt für Schritt ausfüllen oder eine eigene Bewerbung schreiben.

Wie die E-Mail verfassen?
In der E-Mail steht eine kurze Information, dass anbei die vollständigen Bewerbungsunterlagen zur angebotenen Stelle als ... übersandt werden. Beigefügt  werden Anschreiben, Lebenslauf und Zeugnisse -“ am besten in einem Dokument zusammengefasst.

Wie groß soll der Umfang der Bewerbung sein?
Die Bewerbung sollte das Deckblatt mit professionellem Foto enthalten (nicht größer als ein Drittel der Seite). Es folgen das Anschreiben (eine Seite) und der Lebenslauf (2 Seiten).

Wie sehen die Inhalte aus?
Falls du Erfahrungen im Beruf hast, nenne sie. Ausbildung wie Schule, Studium, Weiterbildung sollen nicht fehlen. "Sonstiges" wie Fremdsprachen-  oder EDV-Kenntnisse erwähnen sowie Hobbys sind wünschenswert.

In welchem Format soll die Mail verschickt werden? 
Das Bewerbungsdokument verwandelst du am besten in ein PDF. Denn dann muss der Arbeitgeber auch nur ein Dokument öffnen. Es sollte insgesamt nicht mehr als 3 MB groß sein. Das Dokument trägt den Namen des Bewerbers mit aktuellem Datum, damit es eindeutig zugeordnet werden kann.

Welche E-Mail-Adresse als Absender wählen?
Bewerbungen sollten von einer seriösen E-Mail-Adresse verschickt werden (also kein Spam-Mail-Absender). In die Betreffzeile gehört: "Meine Bewerbung als... (z.B. Investmentfondskauffrau)"

 

Wirtschaft aktuell

Themen, die unter den Nägeln brennen (z.B. zur Finanzkrise, Staatenpleiten und Staatsverschuldung) in aktuellen Handelsblatt-Artikeln für Schüler - didaktisch aufbereitet. Nutzen Sie das kostenlose Angebot für Ihren Unterricht in der Sek ll.

alle Artikel