Flexibel sein, heißt die Devise!

Wohnungswechsel, neuer Job - das alles passiert immer wieder, gerade auch in der Zukunft.  Von daher ist es wichtig, flexibel zu sein und sich Veränderungen anzupassen. Da solltest du auch die Geldanlage so auswählen, dass diese den neuen Situationen angepasst wird. Deshalb sollten Sparer ihr Vermögen in verschiedene Anlagen stecken und nicht alles auf eine Karte setzen.

Denn wenn man sein Geld aufteilt, verringert es das Risiko. Aber nicht nur das. Es hilft dabei, flexibel zu bleiben. Sparer sollten sich nicht nur für eine Geldanlage wie Festgeldkonto oder Bausparvertrag entscheiden. Denn darauf können sie nicht jederzeit zugreifen. Besser ist es, dass ein Teil des Vermögens schnell verfügbar ist. Dafür eignen sich zum Beispiel Anteile an Investmentfonds. Hier kommen Sparer in der Regel an jedem Werktag an ihr Geld.

Wirtschaft aktuell

Themen, die unter den Nägeln brennen (z.B. zur Finanzkrise, Staatenpleiten und Staatsverschuldung) in aktuellen Handelsblatt-Artikeln für Schüler - didaktisch aufbereitet. Nutzen Sie das kostenlose Angebot für Ihren Unterricht in der Sek ll.

alle Artikel