Linktipps

 

Geldmanagement

www.checked4you.de: Das Online-Magazin der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen bietet umfangreiche Informationen zu den Themen Geld, Jobben und Handy.

www.fit-for-money.de: Das Internetangebot des Deutschen Roten Kreuz vermittelt Tipps und Tricks, wie man mit seinem Taschengeld oder Gehalt besser klar kommt.

www.jungeseiten.de: Auf der Website der Jugendstiftung Baden-Württemberg können Schülerinnen und Schüler testen, zu welchem Geldtyp sie gehören, einen Finanzplaner ausfüllen und Tipps zum Sparen und Dazuverdienen erhalten.

www.schufamachtschule.de: Das Ziel des Projekts „Schufa macht Schule“ ist die Vermittlung wirtschaftlicher Zusammenhänge und die finanzielle Allgemeinbildung junger Menschen. Zwei Lernmodule für den Unterricht können herunter geladen werden.

www.was-was-kostet.de: Mit dem interaktiven Schätzspiel „Was was kostet“ der Landesarbeitsgemeinschaft Schuldner- und Insolvenzberatung Berlin e.V. können Jugendliche spielerisch die eigene Haushaltsplanung üben.

Kostenfalle Handy-PC-Internet

www.cashless-muenchen.de: Jugendliche finden auf der der Website des Gemeinschaftsprojekts Cashless München Informationen zu den Themen Kontoführung, Umgang mit Geld, Einkaufen im Internet, Handy und Versicherungen.

www.deinding.vzniedersachsen.de: Im Beratungsforum „Dein Ding“ der Verbraucherzentrale Niedersachsen können sich Jugendliche zu den Themen „Kostenfalle Handy“, „Dialer“ und „Geld und Versicherungen“ austauschen.

forum.jugendnetz.de: Die Verbraucherzentrale Baden-Württemberg betreibt eine Plattform für den Austausch unter Jugendlichen zu verschiedenen Themen, unter anderem zu Handyverträgen, Klingeltönen, SMS und Einkaufen im Internet.

www.handysektor.de: Die Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen und der Medienpädagogische Forschungsverbund Südwest informieren über die sichere Nutzung von Handys, Computern und Spielekonsolen.

www.klicksafe.de: Die Initiative klicksafe.de der Landeszentrale für Medien und Kommunikation Rheinland-Pfalz erklärt, was man beim Online-Shopping beachten muss und wie man sich vor Abzockern im Internet schützen kann.

www.netzcheckers.de: Die Bundesinitiative „Jugend ans Netz“ bietet Beratung und Informationen zu den Themen Geld, Handy und Computer an.

Schulden und Schuldnerberatung

www.bag-sb.de: Die Bundesarbeitsgemeinschaft Schuldnerberatung bietet hier ein Forum, wo sich Betroffene über Anlaufstellen in ihrer Umgebung informieren können.

www.fit-fuers-geld.de: Die Schuldnerberatung des Katholischen Vereins für soziale Dienste in Dortmund e.V. berät Jugendliche zum richtigen Umgang mit Geld und bietet Hilfestellung bei Überschuldung.

www.moneycrashkurs.de: Die Schuldnerberatungsstellen GATE aus Lübeck und Holstein informiert über Geldfluss und -verkehr und die Rechte und Pflichten von Jugendlichen.

www.ohne-moos.de: Die Website der Schuldner- und Insolvenzberatung Berlin-Pankow informiert zu Schuldenarten, -folgen und -fallen. Verschuldete Jugendliche können sich Musterbriefe und einen Haushaltsplan herunterladen.

www.schuldnerberatung-stuttgart.de: Die Schuldnerberatung Stuttgart wendet sich mit Informationen zu den Themen Überschuldung und Schuldenprävention an Jugendliche, Eltern und Pädagogen. Materialien können im umfangreichen Download-Bereich heruntergeladen werden.

www.schuldnerhilfe.de: Auf der Website des Vereins Schuldnerhilfe Essen e.V. können Jugendliche ihr alltägliches Finanzwissen trainieren und nach bestandenem Test einen Finanzführerschein erhalten.

www.schuldnerhilfe-koeln.de: Informationsangebot für Jugendliche der Schuldnerhilfe Köln e. V.

www.waskostetdiewelt.com: Die Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein informiert Jugendliche darüber, wie Schulden entstehen und bietet sieben goldene Regeln an, die Verschuldung verhindern können.

Wirtschaft aktuell

Themen, die unter den Nägeln brennen (z.B. zu Staatenpleiten, Euro-Krise und Staatsverschuldung) in aktuellen Handelsblatt-Artikeln für Schüler - didaktisch aufbereitet. Nutzen Sie das kostenlose Angebot für Ihren Unterricht in der Sek ll.

alle Artikel