Finanzkrisen in der Vergangenheit

Die Weltwirtschaftskrise im Jahr 1929 löste weitreichende wirtschaftliche, soziale und politische Folgen aus. Ausgangspunkt war besonders in den USA die Vorstellung vom mühelosen Reichtum. Die Aktienkurse und damit der Aktienindex stiegen. Aufgrund der Euphorie und der Vorstellung, dass man an der Börse gar nicht verlieren kann, wurden Aktien zu völlig übertriebenen Preisen gekauft. Diejenigen, die nicht genug eigenes Kapital besaßen, um an den Börsengeschäften teilzuhaben, nahmen Kredite auf. Es entstand eine so genannte Spekulationsblase. Als die Wirtschaft stagnierte, kam es Ende Oktober 1929 schließlich zu einer Verkaufspanik an der New Yorker Börse. Sie riss die anderen Börsen weltweit mit sich. Unternehmenspleiten, Zusammenbrüche von Banken, Massenarbeitslosigkeit, Armut und Hunger waren weltweit die Folgen. Eine Finanzkrise mit weitreichenden Folgen.

Auch in der jüngeren Vergangenheit gab es immer wieder Finanzkrisen:

Schwarzer Montag 19. Oktober 1987: Größter Börsenkrach nach dem Zweiten Weltkrieg - der Dow Jones Index fällt an einem Tag um fast 25 Prozent.

Auslöser der Finanzkrise: Plötzlicher Stimmungswechsel am Ende eines langjährigen Aktienbooms. 

Folgen: Weltweite Kursverluste, jedoch keine große Wirtschaftskrise 

Asienkrise 1997/1998: Zusammenbruch des Finanzsystems einiger südostasiatischer Staaten 

Auslöser der Finanzkrise: ausländische Kapitalgeber fordern ihre Gelder zurück, nachdem es in 

Folgen: eines starken Wirtschaftsbooms zu einer hohen Verschuldung und Spekulationen gekommen war. Folgen: Rezession in Asien, weltweit jedoch geringe Auswirkungen

New-Economy-Boom (Technologieblase) 2000/2001: Kurssturz an den Börsen 

Auslöser der Finanzkrise: Schneller Kursanstieg von Technologiewerten am sogenannten „Neuen Markt“. Mehrjähriger Aktienboom von jungen Dotcom-Unternehmen mit neuen Geschäftsmodellen (Internet, Telekommunikation, Biotechnologie). Es kommt zu einem gefühlten Vermögensrückgang und weniger Aktien dieser Unternehmen werden geordert. Verstärkend kommen die Anschläge am 11. September 2001 hinzu.

Folgen: Kursverluste in einigen Industrieländern, Ende des so genannten Technologiebooms, auch in Deutschland.

Zentrale Merkmale von Finanzkrisen

Wirtschaft aktuell

Themen, die unter den Nägeln brennen (z.B. zur Finanzkrise, Staatenpleiten und Staatsverschuldung) in aktuellen Handelsblatt-Artikeln für Schüler - didaktisch aufbereitet. Nutzen Sie das kostenlose Angebot für Ihren Unterricht in der Sek ll.

alle Artikel